Die Wohlfahrtsbriefmarken 2021
Grimms Märchen, Die Neunte: "Frau Holle"


Reich ist der Schatz der Sammlung "Kinder- und Hausmärchen"
der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm. Weniger reich scheint die
Fantasie der Briefmarkendesigner, denn bereits im neunten Jahr
greift man hier auf Grimms Märchen zurück, gestaltet in gehabter
Manier, die ein wenig an historische Comic-Zeichnungen erinnert.
In diesem Jahr also ist "Frau Holle" dran. Ein moralisierendes
Märchen mit Kontrasten und Gegensätzen, die bürgerliche Tugenden
wie Untugenden widerspiegeln sollen.

Drei Zuschlagswerte stehen für die Frankatur zur Verfügung:
80 + 40 ct, 95 + 45 ct und 155 + 55 ct.
Die Marke zu 80 + 40 ct gibt es selbstklebend im Set zu je 10
Stück oder in einer Box zu 100 Stück. Die beiden anderen Werte
sind nur nassklebend erhältlich.

Und natürlich wissen SIE längst, dass diese Wohlfahrtsmarken
auch über unser Gemeindebüro zu beziehen sind, womit SIE
Ihre Gemeinde direkt unterstützen können. Denn wir erwerben
diese Postwertzeichen ohne den jeweiligen Zuschlag, der erst
"vor Ort" hinzukommt und somit in der Gemeinde verbleibt, wo
er beispielsweise für diakonische Aufgaben verwendet werden kann.

Machen SIE also bitte gerne regen Gebrauch von unserem Angebot
und ordern Sie am „Postschalter“ im Gemeindebüro bei
Carla Hornberger (Tel. 28 13 21) Ihren Bedarf an Briefmarken.

he.